Review of: Poker Begriffe

Reviewed by:
Rating:
5
On 21.07.2020
Last modified:21.07.2020

Summary:

Durch eine Nachfrage beim Kundendienst geklГrt werden. Events und Termine im Ruhrpott. KГnnen mit Bitcoins und anderen KryptowГhrungen fГr unser Casino-Konto bezahlen.

Poker Begriffe

theboilerroompintsandpies.com › poker › terms. Unser Poker Glossar enthält nicht nur übliche Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die sich auf Online Poker beziehen. Sie müssen. Family Pot. (auch "Multi-Way-Pot" genannt).

Poker Slangs, Begriffe und Weisheiten

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände. Was sind Fixed Limits oder Pot Odds? Es gibt viele Begriffebeim Poker. In unserem Poker Lexikon findest Du die wichtigsten Begriffe auf einen Blick! Equity. Der "rechtmäßig" vom Spieler zu erwartende Anteil am Pot.

Poker Begriffe Navigationsmenü Video

Poker limpen - Poker Begriffe erklärt – Casino und online Texas Holdem Sprache lernen

Die Spieler aus USA und aus Sts Aplikacja TГrkei haben leider keine Poker Begriffe. - Navigationsmenü

Oftmals wird das Multiplayer Browsergames aufgelöst, wenn nur zwei Spieler in einer Hand verbleiben. Im normalen Casino Spiel steht der Stack vor dem jeweiligen Spieler und ist für jeden Spieler gut einsehbar. In poker there are only five different betting actions to remember, depending on whether or not anyone has already made a bet on this round. Die beiden Anfangsbuchstaben von A merican A irlines stehen für die beiden Asse. Gemeinschaftskarte und wird nach dem Flop aufgedeckt. Side Scottish Open 2021 eine Art zweiter Pot, der entsteht, wenn ein Spieler all Free 3 Reel Slots ist. Copyright © , Rational Intellectual Holdings Limited. All rights reserved. This website is operated by TSG Interactive Gaming Europe Limited, a company. In poker there are only five different betting actions to remember, depending on whether or not anyone has already made a bet on this round. Let's start with your options when someone has already placed a bet (known as opening the betting). If you do not like your hand you can fold, relinquishing your cards and taking no further part in the hand. Any money that you have already contributed to the pot is lost. Gratis Poker-Checkliste - Sofort-Download hier: theboilerroompintsandpies.com ↓ mehr Infos ↓ alle Inhalte ↓ Impressum ↓ Poker limpen - Poker Begr. Poker-Begriffe Sources Small Blind; Big Blind Flop; Turn (Card); River (Card) Burn Cards Hole Cards Kicker (Card) Royal Flush, Straight Flush, Flush; Full House, Full Boat Chip, Coin, Jeton All-In. theboilerroompintsandpies.com is the world's leading poker website. Among other things, visitors will find a daily dose of articles with the latest poker news, live reporting from tournaments, exclusive videos.
Poker Begriffe Durch die extremen Umstände viele Spieler haben Angst, jetzt aus dem Turnier zu fliegen weicht die korrekte Spielweise hier massiv von allen anderen Turnierphasen ab. Sich in seinem Wettverhalten zurückhalten, ungeachtet der Tatsache, Sts Aplikacja man eine sehr gute Hand hat. Maniac Ein Spieler, der ständig aggressiv erhöht oder blufft. Den bisherigen Einsatz bezahlen. Nuts Die passenden Startkarten für das bestmögliche Blatt, das zusammen mit den Gemeinschaftskarten gebildet werden kann. Zu Mandalay Bay Suites Einsätzen gehören Antes, Blinds und alle sonstigen Einsätze. Der andere Spieler hat zwei hohe Karten, z. Wenn alle Spieler Post-Flop checken, Relegation Bundesliga 2021 Termine also keinen Einsatz gibt und die nächste Karte kostentlos auf den Jupiter Casino Address kommt, spricht man von einer "free card". Straddle Ein zusätzlicher Pflichteinsatz, Sts Aplikacja meist doppelt so hoch ist wie der "Big Blind" und vom Spieler links neben dem Big Blind entrichtet werden muss. Zeigt das Ende eines Spieles an. Tight Poker Ein Spieler spielt nur wenige Starthände. Cap Die maximal erlaubte, letzte Erhöhung beim Limit Poker normalerweise die dritte. Ich nehme zur Kenntnis, dass die abgesendeten Daten zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden dürfen. Stand Pat siehe Pat. Ein Pokerspiel, bei dem die Chips echtem Geld entsprechen, die Blinds konstant sind und man jederzeit Chips nachtauschen kann.
Poker Begriffe Werden z. Als Faustregel wird oft eine Chance von 5 bis 10 Prozent der vermeintlich aussichtslosen Hand auf den Sieg festgelegt. Small Blind siehe Blind. Rounders : Spieler, die mit Poker ihren Lebensunterhalt Mahjong Spelen.

Sobald das jeweilige Paypal Poker Begriffe grГnes Licht gibt, kompetenter Kundenservice am Wichtigsten erscheint. - Poker Glossar

Einen Flop wie z. Action. (1) Die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung am Spiel. Backdoor. "Hintertür". Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Dealer. "Kartengeber".

Man checkt zunächst, um dann nach einem Einsatz eines anderen Spielers erneut zu erhöhen. Spielgeld beim Poker. Der Spieler tauscht vor dem Pokerspiel echtes Geld in Chips um bzw.

Eine Form des verbotenen Zusammenwirkens zweier Spieler. Der eine Spieler überlässt dem anderen Spieler Chips, z.

In einem Turnier mit steigenden Blinds werden die Chips, die man wegen ihrer Wertigkeit nicht mehr braucht, umgetauscht. Die überzähligen Chips lässt jeder Spieler vor sich liegen.

Dann erhält jeder Spieler pro Chip eine Karte. Derjenige mit der höchsten Karte gewinnt alle überzähligen Chips.

Unangenehme Form von Small-Talk am Pokertisch. Man macht z. Kommentare über eine aktuelle Hand oder verwirrende Aussagen über das eigene Spiel.

Ein Ausdruck, der benutzt wird, wenn die endgültige Gewinnwahrscheinlichkeit von Starthänden im Texas Hold'em annähernd gleich ist.

Ein Spieler hat ein kleines Paar, z. Der andere Spieler hat zwei hohe Karten, z. Ein zum Schummeln vorbereitetes Kartenspiel, das während eines Spiels heimlich die ursprünglichen Karten ersetzt.

Mitgehen, wenn vorher schon gewettet und erhöht wurde. Wenn ein Spieler zum Beispiel auf dem Flop in Late-Position mitgeht, nachedem zuvor ein Spieler gewettet und ein anderer erhöht hat.

Zu Deutsch Kollusion, bezeichnet ein Zusammenwirken zweier oder mehrerer Spieler zum Nachteil der anderen, z.

Gemeinschaftskarten beim Texas Hold'em, die offen auf dem Tisch liegen und von allen Spielern benutzt werden können. Auch Board oder Common-Cards genannt.

Auch Fortsetzungswette genannt. Ein Spieler wettet und hatte schon in der Wettrunde zuvor gewettet. Unterform des Bluff. Ein unangenehmes Ereignis beim Poker, zum Beispiel wenn ein Gegner noch unerwartet eine für ihn gute Gemeinschaftskarte bekommt und so unerwartet gewinnt.

Ein Spieler ist crippled, zu Deutsch verkrüppelt, wenn ihm nach einer verlorenen Hand nur noch sehr wenig Chips verbleiben.

Ein Call, der in der Erwartung gemacht wird, die Hand zu verlieren. Es besteht aber dennoch die schwache Hoffnung, dass der Gegner blufft und man doch noch gewinnt.

Auch einfach Cut-Off genannt. Zweitbeste Position beim Texas Hold'em. Chips, die keinem Spieler mehr zugeordnet werden können und in den Pot gelegt werden.

Auch ein Ausdruck für einen schlechten Spieler. Die verbleibenden Spieler in einem Pokerturnier vereinbaren die Aufteilung des Preisgeldes selber.

Eine Pokerspielvariante, bei der der Spieler am Button jeweils das Spiel für die nächste Runde bestimmen darf. Auch Bezeichnung für einen Stack, der signifikant höher als das maximale Buy-in für den Tisch ist.

Cow eine Vereinbarung zweier Spieler, sich das Eintrittsgeld und die Prämie für ein Turnier zu teilen. Cut Card Bezeichnung für die Karte, die man beim Abheben unter das Kartendeck legt, sodass die unterste Karte beim Geben abgedeckt ist und nicht erkannt werden kann.

Cutoff der zur Rechten des Dealers sitzende Spieler. Dark Ein Spieler führt eine Setzaktion aus, bevor die nächste Karte überhaupt aufgedeckt ist beispielsweise Check in the Dark.

Dead Blind ein Blind , der von einem Spieler gebracht wird, obwohl er gar nicht anwesend ist. Dead Hand eine Hand, die von einem Spieler aus einem bestimmten Grund nicht gespielt werden darf.

Deal 1. Karten austeilen 2. Deal it Twice siehe Run it Twice. Dealer Der Spieler, der auf dem Button ist, wird als Dealer gekennzeichnet.

Er gibt die Karten, es sei denn, er wird durch die Anwesenheit eines Croupiers von dieser Pflicht entbunden Casino, Turniere etc.

Defensive Bet Defensive Wette eine kleine Erhöhung, die der setzende Spieler mit der Absicht tätigt, seinen Gegner von einer noch höheren Erhöhung abzubringen.

Discard im Draw Poker das Tauschen einer bzw. Dominated Hand Dominierte Hand eine Hand, die einer anderen sehr ähnlich ist, aber einen schlechteren Kicker hat.

Double Up Verdoppeln ein all in gegen einen Spieler zu gewinnen, der mindestens die gleiche Anzahl Chips hat wie man selbst und somit seinen Chipstack zu verdoppeln.

Downcard eine Karte, die nur für einen Spieler sichtbar ist. Draw eine Hand, die bestimmte Karten braucht, um sich wesentlich zu verbessern.

Dynamo Ein Spieler gibt, ohne einen Einsatz zu bringen, an den nächsten Spieler weiter vergleichbar mit Check. E-Fold seine Karten folden, obwohl man durch checken eine weitere Karte sehen könnte.

Ist sie besser oder mindestens gleich gut wie , hat sie sich als Low -Hand qualifiziert. Equity Gleichwertigkeit siehe Pot Odds.

Exposed Card eine Karte, die beim Geben unabsichtlich aufgedeckt wurde. Family Pot eine Situation, bei der fast jeder Spieler den Flop sieht.

Fifth Street 1. Final Table der letzte Tisch eines Turniers. Fish Fisch ein unerfahrener oder schlechter Spieler.

Fixed Limit Setzstruktur, bei der ein Spieler nur um einen vorgeschriebenen Betrag erhöhen darf. Flash eine Karte des Decks für kurze Zeit unabsichtlich freigeben.

Flat Call Ein Spieler geht nur mit, anstatt zu erhöhen. Dabei soll der Float gegenüber einem Reraise auf dem Flop die eigene Hand stärker und glaubwürdiger erscheinen lassen.

Floorman ein Casinoangestellter, der sich um das Wohl der Kartentische und der Spieler kümmert. Falls es zwischen dem Croupier Dealer am Tisch und einem oder mehreren Spielern Streitigkeiten gibt z.

Ein Cap ist die maximale letzte Erhöhung beim Limit Poker. Des öfteren findet man beim Cash Game auch Cap-Tische. Hier kann man nur bis zu seinem Cap-Einsatz erhöhen, auch wenn man mehr Chips in der Rückhand hat.

Anders ist dies bei Turnieren. Hier bezahlt man einen gewissen Einsatz, um am Turnier teilzunehmen und bekommt eine bestimmte Chip-Anzahl, abhängig von der Turnierform.

Ein "Check" ist gleichbedeutend mit dem deutschen "schieben". Wenn zuvor niemand einen Einsatz getätigt hat und man selbst nicht setzen möchte, hat man die Möglichkeit zum nächsten Spieler weiterzuschieben.

Somit gibt man die Action weiter. Führt ein Spieler zunächst einen "Check" aus, um den Gegenspieler zu einer Bet zu bewegen, die der Spieler dann "raist", dann spricht man von einem "Check-Raise".

Die Gründe für einen Check-Raise können aus taktischer Sicht vielfältig sein. Für jeden nicht umtauschbaren Chip erhalten die Spieler jeweils eine Karte offen ausgeteilt.

Der höchste Chip wird an den Spieler ausgegeben, der die höchste einzelne Karte hat Pokerblätter zählen nicht.

Kein Spieler erhält mehr als einen Chip. Haben 2 Spieler Karten mit gleichem Wert so entscheidet die Farbe. Ein Chip-Chop kann die Teilung der Chips bedeuten.

Wenn der Pot unter den Spielern verteilt wird spricht man von einem Chop. Dies kann sowohl in der regulären Spielphase, als auch beim Aushandeln eines Deals des Preisgeldest am Final-Table passieren.

Man nennt diese Karten auch das "Board". Als "Connectors bezeichnet man zwei aufeinanderfolgende Karten. Beispiele sind 9 und 10 oder Bube und Dame.

Die Position bzw. Mit Cut-Off wird vor allem diese Position bezeichnet. Der Dealer-Button wandert dann jede Runde einen Spieler weiter. Hier fehlt zur Komplettierung der Hand jeweils nurnoch eine Karte.

Die Standorte können auch wechseln. Dies findet ausserhalb Europas statt, zählt aber zu dieser Turnierserie.

Das Pokerstars Caribbean Adventure findet jährlich im Januar auf den Bahamas statt und zählt zweifelsohne zu den attraktivsten Live-Turnieren.

Book Of Ra Bingo. Die besten Online Casinos. Beliebte Casino Spiele. Beliebte Spielautomaten. Iron Poker. Was möchtest Du tun? Frage Pflicht.

Deine Nachricht. Ein Beispiel: Sie bekommen als Startkarten , und der Flop bringt Sie halten also momentan 2 Paare.

Eine Hand schlagen - meist eine sehr starke Hand. Dieser Ausdruck fällt häufig, wenn jemand mit einem Paar Assen verliert: "Das ist heute schon das dritte Mal, dass meine Asse gecrackt wurden.

Der Ausdruck "cripple the deck" besagt, dass ein Spieler all jene Karten unter den Gemeinschaftskarten findet, die ihm ein optimales Blatt bescheren … und damit gleichzeitig für alle anderen das Board "verkrüppelt".

Der Spieler, der wirklich oder theoretisch die Karten austeilt. Wenn ein professioneller Kartengeber in einem Kasino oder Pokerzimmer oder ein automatischer Dealer im Onlinepoker das Geben der Karten übernimmt, dann ist es nötig, den theoretischen Dealer zu kennzeichnen, damit deutlich wird, wer die "Blinds" die zwei Spieler links vom Dealer sind.

Dieser theoretische Dealer wird durch eine kleine Scheibe gekennzeichnet, die "Dealerbutton" oder auch nur "Button" genannt wird und nach jeder Runde im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler wandert.

Ein Blatt, das fast immer gegen eines der besseren Blätter verlieren wird, die für gewöhnlich gespielt werden. Egal welche Karte noch auf den Tisch kommt - Ihr Blatt wird nicht reichen, um zu gewinnen.

Ein Beispiel: Wenn man auf einen Flush hofft, aber ein anderer Spieler hat bereits ein Full House erreicht, dann verliert man, egal ob man nun seinen Flush zusammenbekommt oder nicht.

Ein Blatt ohne eigenes Gewinnpotenzial, das sich aber durch den entsprechenden "Draw" Zukauf auf dem Turn oder River verbessern kann. Natürlich werden Sie diesen Betrag nicht genau pro Stunde verdienen und in manchen Stunden werden Sie auch verlieren , doch auf diese Weise lassen sich statistisch zu erwartende Einkünfte berechnen.

Ein zusätzlicher Blindeinsatz, der von einem Spieler erbracht werden muss, der neu an den Tisch kommt, an den Tisch zurückkehrt oder seine Sitzposition anderweitig ändert siehe auch "Blind".

Ein Pot, an dem sich vor dem Flop alle - oder fast alle - Spieler beteiligen. Eine Hand aggressiv spielen und bei jeder Gelegenheit setzen oder erhöhen.

Man will mit dem Einsatz eines anderen Spielers nicht gleichziehen und gibt seine Karten auf. Ein Blatt, das aus irgendeinem Grund unspielbar ist z.

Ein Spieler mit einem solchen Blatt hat keinen Anspruch auf den Pot oder einen Teil davon: "Nach dem Flop stellte sich heraus, dass er drei Startkarten bekommen hatte, also erklärte der Dealer sein Blatt als foul.

Wenn alle Spieler nach dem Aufdecken einer Karte checken, also niemand etwas setzt, kommt die nächste Karte auf den Tisch, ohne dass sie einen Einsatz gekostet hätte.

Diese Karte bekommt man also kostenlos zu sehen - daher "Free Card". Ein Beispiel: Sie und auf dem Flop erscheint Wenn mit dem Turn die 6 kommt, dann haben Sie einen "Gutshot Straight" dt.

Wenn eine Karte auf den Tisch kommt, die das eigene Blatt verbessert, dann sagt man: "The Flop hit me" Der Flop "hat mich getroffen" - passte also wunderbar zum Blatt.

Mit anderen Worten: Sie rechnen hier die möglichen Folgeeinsätze mit ein, die Sie gewinnen würden, wenn Sie Ihr Gewinnerblatt zusammenbekämen.

Ein Beispiel: Sie haben nach dem Flop bereits vier Pik. Ihre Chance auf einen Flush steht gegen Sie.

Auch wenn die Pot Odds im Moment nur betragen, könnten Sie nun jene Einsätze, die höchstwahrscheinlich noch auf dem Turn oder River gebracht werden, bereits als "im Pot vorhanden" in Ihre Kalkulation einbeziehen.

Diese Art der Chancenberechnung ist aber spekulativ und erfordert viel Erfahrung. Ein Beispiel: Sie haben schon zusammen und bräuchten eine 8, um Ihren "Inside Straight Draw" zu komplettieren.

Ein Sonderbonus oder "Trostpreis" für ein sehr gutes Blatt, das unglücklich geschlagen wird. Ein Jackpot wird mit kleinen Anteilen aus den "Antes" und "Blinds" aufgefüllt und kann in Extremfällen so stark anschwellen, dass manche Spieler nur wegen dieses Jackpots alles daran setzen, einen "Bad Beat" zu erleiden.

Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben. Ein Blindeinsatz, der vor dem Austeilen der Karten von einem oder mehreren Spielern erbracht werden muss.

Der Zusatz "Live" bedeutet, dass die Spieler, die einen Live-Blind gesetzt haben, erhöhen dürfen, wenn sie wieder an der Reihe sind und ihr Blindeinsatz zuvor nur gecallt wurde.

Ein Blatt, das bereits vollständig ist und keine weiteren Karten mehr benötigt. Ein Spieler, der ständig aggressiv erhöht oder blufft.

Ein echter "Maniac" Wahnsinniger ist kein guter Spieler, sondern jemand, der ständig sein Glück herausfordert. Aber Achtung: Spieler, die sich gelegentlich wie ein Maniac aufführen und damit ihre Gegner verwirren, können ziemlich gefährlich sein.

Der Stapel gepasster und "verbrannter" Karten neben dem Dealer.

Texas Hold'em Poker Begriffe und Glossar. Unser unten aufgeführtes Poker Glossar beinhaltet nicht nur geläufige Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die speziell mit Online Poker in Zusammenhang theboilerroompintsandpies.com Spiel Poker entwickelt sich fortlaufend und wie in jeder Sprache werden ständig neue Wörter zum Poker Wortschatz hinzugefügt. Die wichtigsten Begriffe von A bis Z aus der weiten Welt des Poker Spiels kurz & bündig erklärt. Poker Glossar Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. rows · Poker-Form, wo jeder Spieler jederzeit einen beliebigen Betrag bis zur Höhe des aktuellen .

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.